Bundesliga-Debüt für Hamburg: Wer ist HSV-Talent Josha Vagnoman?

Von SPOX
Samstag, 10.03.2018 | 17:00 Uhr
Josha Vagnoman könnte bald für den Hamburger SV in der Bundesliga auflaufen.
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Beim Duell des Hamburger SV gegen den FC Bayern München am 26. Spieltag der Bundesliga feierte ein Spieler aus dem HSV-Nachwuchs sein Bundesliga-Debüt: Josha Vagnoman. Doch wer ist der 17-jährige Youngster?

"Er hat sich im Training in dieser Woche wieder angeboten und ist nah dran an der Mannschaft", sagte HSV-Trainer Bernd Hollerbach am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen Mainz über Josha Vagnoman. Vagnoman könnte das erste Mal in den Kader der Hanseaten rücken.

Josha Vagnoman ist im Jahr 2000 geboren und somit erst 17 Jahre jung. Er ist ein echtes Hamburger Eigengewächs und läuft bereits seit seinem zehnten Lebensjahr mit der Raute auf der Brust auf - und durchlief alle Jugendteams.

Im vergangenen Jahr wurde Vagnoman als 16-Jähriger bereits in die U19 hochgezogen.

Josha Vagnoman - ein 17-Jähriger bei den Profis des HSV

Aktuell spielt er in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost für die Hanseaten und kam in dieser Saison bereits zu 15 Einsätzen und einem Treffer. Außerdem lief er bei der U17-Weltmeisterschaft für Deutschland auf und ist nun U18-Nationalspieler. Vor ihm schafften bereits Jann-Fiete Arp, Tatsuya Ito und Vasilije Janjicic den Sprung aus den HSV-Nachwuchsteams zu den Profis. Und auch Stephan Ambrosius, 19-jähriger Verteidiger der U23, hat Chancen auf einen Einsatz am Samstag.

Schon unter Ex-Trainer Markus Gisdol fiel Vagnoman positiv auf. Er bezeichnete ihn als "körperlich weit" und bescheinigte ihm eine "gute Perspektive". Nachfolger Hollerbach, der den Verteidiger im Februar ins Training der Profis holte, nannte ihn gar einen "richtigen Brocken".

Im Interview mit Transfermarkt.de sprach Vagnoman über die Unterschiede zwischen dem Training in der U19 und der Profis. Vor allem das Tempo sei viel höher und das Spiel dadurch schneller und "körperlich alles eine Nummer betonter".

Leistungsdaten von Josha Vagnoman

SaisonLigaEinsätzeTore
2017/18A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost151
2016/17A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost21
2016/17B-Junioren Bundesliga Nord/Nordst269
Insgesamt-4311

Position vorzugweise Linksverteidiger - Vorbild Marcelo von Real Madrid

"Es geht vor allem darum, meinen Defensivjob zu erledigen", antwortete Vagnoman auf die Frage nach Hollerbachs Anforderungen. Folglich ist seine Lieblingsposition in der Verteidigung zu verorten - Linksverteidiger spielt er am liebsten. Aber: "Auf den Außenbahnen geht eigentlich alles." Früher wurde er auch häufig im Zentrum aufgestellt.

Der 1,86-Meter-Mann blickt bereits in die Zukunft: "Es gibt nicht so viele Außenverteidiger. Daraus ergibt sich auch für mich eine große Chance." Auf der offensiven Außenbahn wiederum ordnet er seinen Stand aufgrund der größeren Konkurrenz als schwieriger ein.

Sein Vorbild spielt natürlich auf derselben Position: Marcelo von Real Madrid. Er zeige gute offensive Läufe und vergesse dabei seine Aufgaben in der Defensive nicht, so Vagnoman.

Stärken und Schwachen, Vertragssituation und viele Interessenten

Als seine Stärken bezeichnet der Hamburger seine Schnelligkeit und die starke Physis, die ihm bereits von Gisdol und Hollerbach bestätigt wurden. Außerdem ist er beidfüßig, wobei der rechte Fuß der etwas stärkere ist. In der Verteidigung hat er noch an einigen Stellen Verbesserungspotential. An seinem Verhalten bei Diagonalbällen und dem Kopfballspiel könne er "auf jeden Fall noch arbeiten".

Nicht nur seinen beiden Trainern, auch den Scouts in Deutschland und sogar im Ausland ist der Name Vagnoman nicht fremd. Der VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach und auch Rekordmeister Bayern München sollen ihre Fühler bereits nach dem Juwel ausgestreckt haben. International wurden von den Medien gar die Namen Paris Saint-Germain, Arsenal, Chelsea und Manchester City ins Spiel gebracht.

SaisonTeam
2017/18Hamburger SV U19
2016/17Hamburger SV U17
2015/16Hamburger SV U16
2010/11 - 2014/15Hamburger SV Jugend
- 2009/10Hummelsbütteler SV

Sie alle wissen: Vagnomans Vertrag läuft im Sommer aus und er wäre ablösefrei zu haben. "Wir wollen mit Josha verlängern. Er hat [...] einen unterschriftsreifen Vertrag vorliegen", sagte Sportchef Jens Todt gegenüber der Hamburger Morgenpost. Angeblich beträgt die Laufzeit fünf Jahre. Aktuell befasse er sich nicht mit den Gerüchten und konzentriere sich auf die neuen Aufgaben in Hamburg, so der Youngster. Seine Entscheidung macht er vom Wohlfühlfaktor abhängig, in der Hansestadt sei dieser gegeben: "Ich fühle mich hier wohl, alles passt."

Vagnoman tritt aber erstmal auf die Bremse: "Der erste Schritt für mich wäre, meine ersten Bundesligaeinsätze zu bekommen. Weiter möchte ich erst einmal noch gar nicht denken." Am Samstag gegen Mainz könnte es bereits soweit sein - und Vagnoman zum jüngsten Bundesligaspieler der Vereinsgeschichte werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung