Fussball

Rasenfunk-Schlusskonferenz zum 27. Spieltag der Bundesliga: Verlustängste

Von Max Ost
Der Hamburger SV hat Angst vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga.

Wenn es am 27. Spieltag kalt durch so manches Stadion zog, dann lag das nicht nur am fünften Comeback des Winters in diesem Jahr (Hashtag comebackstrongerfatherfrost). Vielmehr spürt man jetzt immer mehr, welche Mannschaften über und unter ihren Erwartungen in der Tabelle liegen. Angst geht um. Vor dem Abstieg. Vorm Verpassen der Champions League. Vor Tayfun Korkut.

Kann man in dieser Saisonphase noch Ergebnis von Leistung trennen, wie so manch Trainer der Verlierermannschaft es gerne mal fordert? Und sind die Faktoren, die über Sieg und Niederlage, Klassenerhalt und Abstieg entscheiden, überhaupt noch zu greifen?

In der 166. Schlusskonferenz legen wir den Patienten Bundesliga auf die Couch und befragen ihn mal ausführlich nach dem Verhältnis zu seiner Mutter, dem Inhalt seiner (Alb-)Träume und ob er im Tintenkleks die Meister- oder eine Obstschale erkennt.

Schwerpunkte legen wir dabei auf Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt.

Die Gäste der Rasenfunk-Schlusskonferenz zum 27. Spieltag

In dieser Reihenfolge ging es durch den Spieltag:

00:03:40 | RaBa - FCB 2:1

00:21:58 | WOB - S04 0:1

00:40:34 | BVB - H96 1:0 - mit Schwerpunkt Dortmund

01:04:43 | BMG - TSG 3:3

01:13:00 | SGE - M05 3:0 - mit Schwerpunkt Eintracht

01:43:25 | HSV - BSC 1:2

01:57:54 | FC - LEV 2:0

02:04:46 | SC - VfB 1:2

02:14:49 | FCA - SVW 1:3

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung