Fussball

BVB: News, Gerüchte und Personallage bei Borussia Dortmund

Von SPOX
Dominique Heintz und Julian Weigl könnten in der nächsten Saison zusammen für den BVB auflaufen.

Borussia Dortmund soll als mögliche Sommer-Verstärkung für die Abwehr Dominique Heintz vom 1. FC Köln ins Visier genommen haben. Hier findet ihr alle News und Gerüchte rund um den BVB.

Heintz als Sokratis-Nachfolger zum BVB?

Nach Bild-Informationen gilt Dominique Heintz vom 1. FC Köln bei Borussia Dortmund als möglicher Nachfolger von Sokratis, falls dieser den BVB nach Saisonende verlässt.

Im Falle des FC-Abstiegs besitzt Heintz nach übereinstimmenden Medienberichten eine Ausstiegsklausel, die ihm für zehn Millionen Euro einen Abgang aus der Domstadt erlauben würde.

Heintz Bundesligabilanz beim 1. FC Köln

SaisonEinsätzeTorePunkteschnitt
2017/182310,7
2016/1732/1,34
2015/163321,27

Spekulationen um Stöger-Nachfolger

Auch um die Besetzung des Trainerpostens machen sich die Verantwortlichen von Borussia Dortmund weiterhin Gedanken. Wie die Bild berichtet, gelten Ralph Hasenhüttl, Niko Kovac und Lucien Favre als mögliche Nachfolger von Peter Stöger, dessen Verbleib über das Saisonende hinaus ungewiss erscheint.

Alle drei Trainer-Kandidaten sind bei ihren derzeitigen Klubs noch bis Sommer 2019 gebunden, sodass eine Dortmunder Verpflichtung zum Saisonstart 2018/19 wohl mit der Zahlung einer Ablösesumme einhergehen würde.

Ohne Reus und mit Sancho gegen Hannover?

Für das sonntägliche Aufeinandertreffen mit Hannover 96 droht den Dortmundern Marco Reus nicht zur Verfügung zu stehen. Der Nationalspieler musste beim Europla-League-Spiel in Salzburg zur Halbzeit mit Adduktorenproblemen ausgewechselt werden.

Ob Mario Götze nach der harschen Kritik seines Trainers Aufnahme in den Spieltagskader findet, erscheint ebenfalls ungewiss.

Auch die Einsätze von Ömer Oprak und Christian Pulisic sind noch nicht sicher. Dagegen wird Jadon Sancho nach überstandener Bändervelertzung laut Stöger wieder eine Option sein.

Dieter Hoeneß spricht über BVB-Aus

Im Interview mit der Kronen Zeitung hat sich Dieter Hoeneß zum Europa-League-Aus von Borussia Dortmund geäußert. "Man sollte Salzburg dankbar sein. Dafür, dass es aufgezeigt hat, wo wir stehen", sagte der 65-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung