Fussball

Bundesliga-News: HSV entlässt Bruchhagen und Jens Todt - Mathenia vor Abschied?

Von SPOX
Donnerstag, 08.03.2018 | 12:15 Uhr
Bundesliga-News: HSV zieht vorzeitige Reißleine und entlässt Bruchhagen und Todt

Der Aufsichtsrat des Hamburger SV hat den Vorstandsvorsitzenden Heribert Bruchhagen und Sportdirektor Jens Todt mit sofortiger Wirkung freigestellt. Bernd Hoffman wird neuer Aufsichtsratschef. Außerdem: HSV in weiterem Austauschmodus - ist die Zeit des Christian Mathenia beendet? Und: Wer darf mit zur WM nach Russland? Hier findet ihr die wichtigsten News aus der Bundesliga.

HSV stellt Vorstandsboss Bruchhagen und Sportchef Todt frei

Der Hamburger SV zieht die vorzeitige Reißleine und entlässt aufgrund der Gesamtsituation im Verein Heribert Bruchhagen und Jens Todt. Die operative Führung der HSV Fußball AG obliegt nun zunächst Frank Wettstein, der Präsident des Gesamtvereins, Bernd Hoffmann, wird der neue Aufsichtsratchef.

"Wir haben uns nach eingehender Analyse der Gesamtsituation zu diesem Schritt entschieden und widmen uns nun der Neuausrichtung", äußerte sich Hoffmann.

HSV-Zeit für Christian Mathenia beendet?

Auch in der Torwartbesetzung scheinen die Hanseaten unzufrieden zu sein. Mit Christian Mathenia und Julian Pollersbeck stehen bereits zwei Torhüter zur Verfügung. Nun hat der HSV aber offenbar dennoch ein Auge auf Raphael Wolf von Fortuna Düsseldorf geworfen.

Sollte es zu einer Verpflichtung Wolfs kommen , wird wohl einer der beiden jetzigen Torhüter den Verein verlassen. Gerüchte um einen Wechsel von Mathenia in die zweite englische Liga sind bereits vorhanden.

Wendell und Plattenhardt: Kampf um WM-Nominierung

Außenverteidiger Wendell von Bayer Leverkusen und Marvin Plattenhardt haben eins gemeinsam: Beide kämpfen sie um das Ticket der WM-Nominierung. Während Plattenhardt um die Aufmerksamkeit von Bundestrainer Joachim Löw kämpft, möchte Wendell mit Brasilien nach Russland fliegen.

"Ich will nach Russland, das ist mein Ziel. Dafür muss ich mich jede Woche bei Hertha zeigen und Leistung bringen", sagt Plattenhardt im kicker. Der 26-Jährige weiß nach den letzten Länderspielen um seine Chancen.

Wendell hebt bei seinen Aussagen dem kicker gegenüber besonders die leidenschaftliche Spielweise der Brasilianer hervor: "Wir Südamerikaner sind heißblütig. Wir spielen in den großen Spielen aggressiver. Man sagt bei uns: 'Wir spielen mit Blut in den Augen'.

Vorerst geht es aber bei beiden Spielern in der Bundesliga zur Sache. Wendell träumt mit Leverkusen vom Pokalfinale und Plattenhardt will die Hertha auch wieder punkten sehen.

Bundesliga-News vom Donnerstag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung