Die Top-11 des 23. Bundesliga-Spieltags: Bayer, Ex-Bayer und Bald-Bayer

 
Montag, 19.02.2018 | 23:14 Uhr
Roman Bürki (Borussia Dortmund): Dank ihm hielt der BVB beim knappen Sieg in Gladbach die Null. Stellte einen Saisonrekord auf: Kein Torhüter zeigte mehr Paraden in dieser Saison als Bürki gegen die Fohlen (10).
© getty
Roman Bürki (Borussia Dortmund): Dank ihm hielt der BVB beim knappen Sieg in Gladbach die Null. Stellte einen Saisonrekord auf: Kein Torhüter zeigte mehr Paraden in dieser Saison als Bürki gegen die Fohlen (10).
Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen): Kam nach 16 Minuten für Wendell, sammelte die meisten Ballaktionen, gewann über 70 Prozent seiner Duelle und bereitete das wichtige 2:0 vor - so stellt man sich einen Einwechselspieler vor.
© getty
Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen): Kam nach 16 Minuten für Wendell, sammelte die meisten Ballaktionen, gewann über 70 Prozent seiner Duelle und bereitete das wichtige 2:0 vor - so stellt man sich einen Einwechselspieler vor.
Sokratis (Borussia Dortmund): Gewann fast 90 Prozent seiner Zweikämpfe und war auch in der Luft bärenstark. Zudem mit den zweitmeisten Ballaktionen aller Dortmunder Spieler.
© getty
Sokratis (Borussia Dortmund): Gewann fast 90 Prozent seiner Zweikämpfe und war auch in der Luft bärenstark. Zudem mit den zweitmeisten Ballaktionen aller Dortmunder Spieler.
Salif Sane (Hannover 96): Im direkten Duell kaum zu bezwingen. Gewann beinahe 80 Prozent seiner Zweikämpfe und über 90 Prozent seiner elf Luftduelle.
© getty
Salif Sane (Hannover 96): Im direkten Duell kaum zu bezwingen. Gewann beinahe 80 Prozent seiner Zweikämpfe und über 90 Prozent seiner elf Luftduelle.
Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt): Spielte wie alle Frankfurter mit hoher Intensität. Hatte zunächst mit einem Fernschuss, der am Kreuzeck vorbeischrammte noch Pech, erzielte dann aber seinen zweiten Saisontreffer.
© getty
Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt): Spielte wie alle Frankfurter mit hoher Intensität. Hatte zunächst mit einem Fernschuss, der am Kreuzeck vorbeischrammte noch Pech, erzielte dann aber seinen zweiten Saisontreffer.
Arjen Robben (FC Bayern): Verschoss zwar den Elfmeter, ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Bereitete den Ausgleich vor und holte den Elfmeter zum Siegtreffer raus.
© getty
Arjen Robben (FC Bayern): Verschoss zwar den Elfmeter, ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Bereitete den Ausgleich vor und holte den Elfmeter zum Siegtreffer raus.
Leon Goretzka (FC Schalke 04): Bereitete das 1:0 vor und zeigte mit voller Fitness eine starke Leistung. Positive Zweikampfbilanz und gute Passquote kommen hinzu.
© getty
Leon Goretzka (FC Schalke 04): Bereitete das 1:0 vor und zeigte mit voller Fitness eine starke Leistung. Positive Zweikampfbilanz und gute Passquote kommen hinzu.
Leon Bailey (Bayer Leverkusen): Einfach nur hellwach, wie Bailey den Ball vor dem 1:0 stibitzte und die Übersicht besaß, Mathenia auszuwackeln. Gab den Hockey-Assist zum 2:0. Gerade über seine Schnelligkeit brandgefährlich.
© getty
Leon Bailey (Bayer Leverkusen): Einfach nur hellwach, wie Bailey den Ball vor dem 1:0 stibitzte und die Übersicht besaß, Mathenia auszuwackeln. Gab den Hockey-Assist zum 2:0. Gerade über seine Schnelligkeit brandgefährlich.
Kevin-Prince Boateng (Eintracht Frankfurt): Starke Präsenz im Zentrum und immer wieder mit gefährlichen Aktionen in der Offensive. Erzielte sein 5. Saisontor und hat noch nie ein Bundesligaspiel verloren, in dem er traf.
© getty
Kevin-Prince Boateng (Eintracht Frankfurt): Starke Präsenz im Zentrum und immer wieder mit gefährlichen Aktionen in der Offensive. Erzielte sein 5. Saisontor und hat noch nie ein Bundesligaspiel verloren, in dem er traf.
Robin Quaison (1. FSV Mainz 05): War von der indisponierten Hertha-Defensive nicht zu fassen. Gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier) und erzielte die beiden Tore, die die Partie entschieden.
© getty
Robin Quaison (1. FSV Mainz 05): War von der indisponierten Hertha-Defensive nicht zu fassen. Gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier) und erzielte die beiden Tore, die die Partie entschieden.
Mario Gomez (VfB Stuttgart): Gefährlichster Mann in der Stuttgarter Offensive: Gab die meisten Torschüsse ab, führte die meisten Zweikämpfe und gewann davon fast jeden zweiten. Muss beim perfekten Konter in der zweiten Hälfte aber das 2:0 machen.
© getty
Mario Gomez (VfB Stuttgart): Gefährlichster Mann in der Stuttgarter Offensive: Gab die meisten Torschüsse ab, führte die meisten Zweikämpfe und gewann davon fast jeden zweiten. Muss beim perfekten Konter in der zweiten Hälfte aber das 2:0 machen.
Die Top-11 des 23. Spieltags.
© spox
Die Top-11 des 23. Spieltags.
1 / 1
Werbung
Werbung