Fussball

VfL Wolfsburg: Divock Origi vergleicht Schmidt mit Klopp - Zukunft im Sommer offen

Von SPOX
Divock Origi beim VfL Wolfsburg.

Divock Origi ist aktuell vom FC Liverpool an den VfL Wolfsburg ausgeliehen und schwärmt von den Coaches beider Mannschaften. Wo der Angreifer ab Sommer aufläuft, ist noch nicht geklärt.

Bei t-online.de verglich der 22-Jährige seinen aktuellen Trainer Martin Schmidt sogar mit Jürgen Klopp: "Beide sind sehr emotional und energiegeladen an der Seitenlinie, sehr leidenschaftlich. Und: Beide sind Siegertypen. Das merkt man auch im täglichen Umgang."

Aktuell sind die Wölfe auf Platz 13 liegend in akuter Abstiegsgefahr, Trainer Schmidt sei dennoch "großartig": "Er ist sehr kommunikativ, redet viel mit uns, ist sehr geduldig."

Ob es auch über die laufende Saison hinaus beim VfL weitergeht, ließ der Stürmer offen. Bis Saisonende ist Origi noch nach Wolfsburg verliehen, in Liverpool besitzt er einen Vertrag bis 2019. Was im Sommer passiert "werden wir dann sehen. Jetzt kann ich es nicht sagen".

So kann sich der Stürmer auch eine Rückkehr an die anfield Road gut vorstellen, wo dann wieder Klopp als Trainer warten würde. "Schon vom ersten Tag an sagte er zu mir: ‚Ich glaube an Dich.' Für mich war Jürgen Klopp unglaublich wichtig. Gerade bei so einem großen Klub wie Liverpool brauchst du Jemanden, der dich anleitet, wenn du jung bist. Das war mein großes Glück."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung