Fussball

Rost kritisiert HSV und würde bei Anfrage helfen

Von SPOX
Frank Rost spielte zuletzt bei den New York Red Bulls.

Der frühere Nationaltorwart Frank Rost (44) wünscht sich "gravierende Änderungen" bei seinem schwer kriselnden Ex-Klub Hamburger SV.

"Diese wirst du wahrscheinlich aber erst vornehmen können, wenn es dem Verein richtig schlecht geht, sprich er abgestiegen ist", sagte Rost in "Wontorra - der Fußball-Talk" bei Sky Sport News HD.

Man müsse beim Bundesliga-Dino "eine Linie reinbringen", ergänzte der frühere Keeper, der sich ein Engagement beim aktuellen Tabellenvorletzten vorstellen kann. Er habe "sehr viel Energie und Herzblut" beim HSV reingesteckt: "Wenn so ein Verein kommen und fragen würde, ob ich mir das vorstellen könnte, dann würde ich das natürlich machen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung