Fussball

Ralf Rangnick will Vertragsgespräche nur noch im Sommer und Winter führen

SID
Ralf Rangnick will Vertragsgespräche nur noch im Sommer und Winter führen.

Aufgrund der ständigen Unruhe überlegt Sportdirektor Ralf Rangnick, Vertragsgespräche mit Spielern des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig nur noch in den Transferperioden zu führen.

"Und wenn eine Vertragsanpassung in dieser Phase nicht gelingt, lassen wir die Angelegenheit künftig bis zur nächsten Transferperiode ruhen. Diese Regelung würde ab Sommer gelten", sagte der 59-Jährige im Interview mit dem kicker.

Rangnick habe festgestellt, "dass auch in der Mannschaft dann über solche Themen diskutiert wird". Die mögliche neue Regelung betreffe jedoch nicht die aktuellen Bemühungen um eine Vertragsverlängerung mit den Leistungsträgern Timo Werner, Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg.

Zur Zukunft von Nationalstürmer Werner (Vertrag bis 2020) betonte Rangnick: "Timo weiß, dass er jetzt und auch in der nächsten Saison noch bei uns spielt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung