Prozess um Bombenanschlag: Wird Aubameyang per Videoschalte vernommen?

Von SPOX
Samstag, 03.02.2018 | 11:56 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang spielt inzwischen beim FC Arsenal.
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Am Montag hätte Pierre-Emerick Aubameyang im Prozess um den Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund aussagen müssen. Der Neuzugang des FC Arsenal legte allerdings ein Attest vor - nun muss er womöglich per Videoschalte aussagen.

Obwohl dem Gericht das Attest genügte, wonach der Stürmer krankheitsbedingt nicht an der Verhandlung teilnehmen konnte, will die Staatsanwaltschaft dies so nicht akzeptieren.

Notfalls müsse Aubameyang in London per Video vernommen werden, zitiert die Bild Oberstaatsanwalt Carsten Dombert.

Am Dienstag bestand der Gabuner den Medizincheck bei den Gunners, fehlte allerdings zuletzt aufgrund einer Erklältung im Training der Nord-Londoner.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung