Fussball

Sportchef Jens Todt über HSV-Transfers: Fans schlagen mir per Mail Spieler vor

SID
HSV-Sportchef Todt bekommt Transfer-Vorschläge der Fans.

Sportchef Jens Todt hat sich über die aktuelle Krise des Hamburger SV geäußert. Nach 23 Spieltagen belegt der HSV Abstiegsplatz 17, der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt bereits sechs Punkte.

"Fehlende Ergebnisse verändern den Alltag, die Stimmung ist angespannter. Es ist hier seit einem Jahr reines Krisenmanagement. Das belastet einen", sagte Todt der SportBild. Er hatte seinen Job am 6. Januar 2017 angetreten.

Tipps für seine alltägliche Arbeit bekommt er von der Fanszene. "Viele Fans schreiben mich direkt per Mail an. Sie geben viele Hinweise, was man besser machen sollte. Schlagen Spieler vor, die wir holen sollten", sagte Todt, "mittlerweile wurden mir gefühlt schon alle möglichen genannt."

Derzeit arbeitet Todt an einer Vertragsverlängerung mit Sturmtalent Jann-Fiete Arp, dessen aktueller Kontrakt 2019 ausläuft. "Wir haben ein sehr gutes Angebot gemacht. Das ist das, was wir leisten können. Der HSV tut alles dafür, dass er noch viele Jahre hier spielt", sagte Todt und betonte, in "einem guten Austausch mit seinem Berater und Vater" zu stehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung