Fussball

Hertha BSC-Stürmer Julian Schieber kauft eine Kirche

SID
Julian Schieber im Zweikampf gegen Hannover 96

Julian Schieber, der Hertha BSC in dieser Saison verletzungsbedingt noch nicht helfen konnte, hat sich eine ehemalige Kirche gekauft. Dort will der 28-Jährige vorübergehend wohnen.

Eigentlich plant Schieber den Bau eines Eigenheims in seinem Geburtsort Backnang bei Stuttgart, doch da sich das Projekt noch etwas hinzieht, zieht er bis dahin in das Gotteshaus.

Später kann das Gebäude dann anderweitig genutzt werden. "Mein Wunsch ist, dass unten zwei Umkleidekabinen eingerichtet werden und aus dem Gebäude ein Gemeinschaftshaus für verschiedene Events wird", so Schieber zum Zeitungsverlag Waiblingen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung