Heidel hält Schmidt-Rücktritt für konsequent - Tuchel "wartet auf größere Nummer"

SID
Dienstag, 20.02.2018 | 10:28 Uhr
Martin Schmidt ist am Montag zurückgetreten.

Den überraschenden Rücktritt von Martin Schmidt beim abstiegsbedrohten Bundesligisten VfL Wolfsburg hält Christian Heidel für konsequent. "Er hatte das Gefühl, dass es in dieser Konstellation nicht funktioniert. Und da muss man auch mal den Hut ziehen vor einem Trainer, der von sich sagt: Jemand anderes muss übernehmen, es wird keinen Erfolg geben", sagte der Sportvorstand von Schalke 04 bei "100 Prozent Bundesliga" bei Nitro.

Heidel und Schmidt sind befreundet, sie kennen sich von gemeinsamen Zeiten beim FSV Mainz 05 - dem kommenden Gegner der Wolfsburger am Freitag (20.30 Uhr im LIVETICKER).

In Thomas Tuchel wird ein zweiter ehemaliger Mainz-Trainer in Wolfsburg gehandelt, doch das hält Heidel für ein unwahrscheinliches Szenario: "Ich kann es mir weniger vorstellen, dass er nach Wolfsburg geht, weil ich schon glaube, dass Thomas auf die ein oder andere größere Nummer wartet - unter Umständen auch zu Recht!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung