Bayer Leverkusen wohl mit Kai Havertz beim Hamburger SV

SID
Freitag, 16.02.2018 | 13:06 Uhr
Kai Havertz steht seinem Team gegen den HSV wohl zur Verfügung.
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bayer Leverkusen kann wohl mit Ausnahmetalent Kai Havertz am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) beim Hamburger SV antreten. Der 18-Jährige hatte wegen einer Wurzelbehandlungen am Donnerstag mit dem Training aussetzen und mit einem Antibiotikum behandelt werden müssen.

"Wir sind allerdings zuversichtlich, dass er einsatzfähig ist. Die Frage wird sein, wie lange er durchhält", sagte Trainer Heiko Herrlich am Freitag auf der Pressekonferenz.

Der Werkscoach blickt bereits dem Treffen mit seinem HSV-Kollegen Bernd Hollerbach entgegen. "Wir sind freundschaftlich verbunden. Ich habe ihm zum Job beim HSV gratuliert und ihm geschrieben: 'Ich wünsche Dir alles Gute, nur beim Spiel gegen uns nicht'", äußerte der Ex-Nationalspieler Herrlich.

Kevin Volland meinte über den abstiegsbedrohten Gegner: "Das wird ein sehr hartes Spiel. Vergangenes Jahr haben wir in Hamburg verloren, das soll nicht noch einmal passieren."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung