Diskutieren
2 /
© getty
Die jüngsten Querelen um Pierre-Emerick Aubameyang haben die Spekulationen um einen Abgang vom BVB befeuert - und damit auch die Gerüchte um Nachfolge-Kandidaten.
© getty
SPOX trägt die Meldungen über potenzielle neue Dortmund-Stürmer zusammen.
© getty
Michy Batshuayi (FC Chelsea): Der Belgier steht laut Bild weit oben auf der Liste des BVB. Bei den Blues kommt er über die Reservistenrolle nicht hinaus, im Winter will er unbedingt wechseln.
© getty
Haken könnte es daran, dass der BVB auf einer festen Verpflichtung besteht, Chelsea will offenbar ein Leihgeschäft anstreben.
© getty
Lautaro Martinez (Racing Club): Bereits im Herbst waren Gerüchte über eine Verpflichtung des 20 Jahre alten Argentiniers aufgetaucht.
© getty
Laut Independent drängt Dortmund nun auf einen sofortigen Transfer.
© getty
Olivier Giroud (FC Arsenal): Zum direkten Tausch für Aubameyang könnte es mit den Gunners kommen. Laut übereinstimmenden englischen Medienberichten steht ein Paket von 60 Millionen plus Giroud für den Gabuner im Raum.
© getty
Der Berater des Angreifer gießt Öl ins Feuer: "Heute sind es Gerüchte, morgen könnten diese aber der Realität entsprechen. Womöglich", zitierte der Journalist Ed Aarons diesen.
© getty
Moussa Dembele (Celtic FC): Oder holt sich der BVB einen neuen Dembele? Bereits im vergangenen Sommer galt Dortmund als Interessent am französischen Angreifer.
© getty
In dieser Saison tut sich der Angreifer der Bhoys bislang schwer, erzielte erst vier Tore in 13 Spielen. Potenzial ist allerdings zweifelsohne vorhanden.
© getty
Anthony Modeste (Tianjin Quanjian): Bereits mehrfach hat der Ex-Kölner mit einer Rückkehr in die Bundesliga geliebäugelt.
© getty
Seine beste Zeit hatte der Franzose beim Effzeh unter Peter Stöger - jetzt Trainer in Dortmund.
© getty
Fedor Smolov (FK Krasnodar): Der Name des Russen geisterte schon im letzten Winter durch die Dortmunder Gerüchteküche. Der Führende der russischen Torjägerliste wäre als 27-Jähriger ebenfalls eine eher erfahrene Alternative.
© getty
Der kicker will von einem erneuten Dortmunder Interesse erfahren haben. Der Russe gilt als kantiger Mittelstürmer und entspricht damit in keiner Weise dem Profil von Aubameyang.
© getty
Inaki Williams (Athletic Club): Die Mundo Deportivo hatte schon häufiger von einem BVB-Interesse am 23-Jährigen berichtet. Dessen Vorteil: Er kann sowohl auf dem Flügel als auch im Zentrum stürmen.
© getty
Für Williams müssten die Schwarz-Gelben aber vermutlich bis zu 50 Millionen Euro auf den Tisch knallen.
© getty
Patrik Schick (AS Rom): Ebenfalls richtig teuer dürfte der Tscheche werden. Dieser gehört nämlich eigentlich Sampdoria, kickt momentan aber mit einer bindenden Kaufoption auf Leihbasis für die Roma.
© getty
Schon in der vergangenen Saison kolportierten Medien, dass der BVB den Youngster beobachte. Nun soll das Interesse wieder aufgeflammt sein.