Diskutieren
2 /
© getty
Lang ist's her, dass der Derbystar in der Bundesliga zu sehen war. Ab kommendem Sommer ist er aber offizieller Spielball der Bundesliga und durchbricht die jahrelange adidas-Dominanz. SPOX zeigt alle offiziellen Spielgeräte seit der Einführung 2010/2011.
© getty
Saison 2010/2011: Den ersten einheitlichen Spielball der Bundesliga präsentierten der treffsicherste Stürmer der Ligageschichte und sein Namensvetter Thomas. Das Spielgerät passt sowohl farblich als auch von der Dynamik zum Buli-Logo.
© getty
Saison 2011/2012: Nichts ist modischer als die Kombination aus Fußballschuhen und einer Jeanshose. Aber zum Wichtigen: Der Ball bekommt einen blauen Touch, das Design bringt das Maschinelle des "Torfabrik" super rüber.
© getty
Saison 2012/2013: Das Blau verschwindet. Auch die Farbelemente ordnen sich anders an als bei den beiden Vorgänger-Modellen. Was soll das sein? Eine Hantel? Ein Hundeknochen?
© getty
Saison 2013/2014: Erstmals wird's auch auf dem Ball rund. Die Kombination aus verschiedenen Grautönen und einem sanften Orange findet durchaus Anklang.
© getty
Saison 2014/2015: Es wird dynamisch. Der "Torfabrik" kleidet sich wieder in Rot und Weiß.
© getty
Saison 2015/2016: Feurig schön - das alte Dreiecksmuster kehrt in abgewandelter Form zurück. Die Farben erinnern an Fabrik-Öfen.
© getty
Saison 2016/2017: Der "Torfabrik" steht offensichtlich auf Comics. Spieler, Meisterschale und Fans finden Platz auf dem Spielgerät.
© getty
Saison 2017/2018: Beim aktuellen Spielball der Bundesliga überzeugte adidas die DFL mit einem in Türkis und Gelb erstrahlenden "X".
© getty
Saison 2018/2019: Nach acht Jahren adidas kehrt ab kommendem Sommer der Derbystar zurück in die Bundesliga-Stadien. Ein Hauch von Nostalgie kommt auf.