RB Leipzig: Trainingsauftakt ohne Werner, Halstenberg und Forsberg - Sabitzer zurück

SID
Dienstag, 02.01.2018 | 13:36 Uhr
Trainingsauftakt ohne Werner, Halstenberg und Forsberg
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

RB Leipzig ist ohne ein namhaftes Trio ins neue Jahr gestartet. Timo Werner und Marcel Halstenberg fehlten am Dienstag beim Trainingsauftakt genauso wie Emil Forsberg. Wieder mit von der Partie war dagegen Marcel Sabitzer.

Werner konnte aufgrund eines Infekts nicht an der ersten Einheit des Kalenderjahres teilnehmen. Forsberg laboriert derweil wie vor der Winterpause an einer Bauchmuskelzerrung und unterzog sich einem MRT-Scan, während Halstenberg wegen seines Handbruches individuell trainierte.

Sabitzer, Ende Dezember zu Österreichs Fußballer des Jahres gewählt, hatte sich im November beim 4:1-Erfolg in der Champions League bei der AS Monaco die Schulter ausgekugelt.

Für den Rückrundenstart gegen Schalke 04 am 13. Januar ist Hasenhüttl bei Halstenberg dennoch optimistisch: "Seine Hand sieht gut aus. Er hat eine gute Operation gehabt, jetzt eine Schiene bekommen", sagte Hasenhüttl: "Auch da sieht es nicht so schlecht aus, dass er zum Start wieder mit dabei sein kann."

Bevor es in der Liga wieder ernst wird, steht am kommenden Samstag (15.30 Uhr) noch ein Testspiel gegen den tschechischen Erstligisten Dukla Prag an.

Sabitzer kehrt zurück

Sabitzer, Ende Dezember zu Österreichs Fußballer des Jahres gewählt, hatte sich im November beim 4:1-Erfolg in der Champions League bei der AS Monaco die Schulter ausgekugelt. Für das Spiel gegen Schalke scheint er wieder eine Option zu sein.

"Sabi war heute das erste Mal wieder mit auf dem Platz. Es sieht gut aus. Auch wenn wir ihn noch nicht in alle Zweikämpfe reinjagen", sagte Hasenhüttl.

Dass die Leipziger noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden, hielt sich Hasenhüttl unterdessen offen: "Wir müssen mal schauen, was mit unserem Kader ist. Marvin Compper hat uns ja verlassen. Wir müssen da sicherlich die Augen offenhalten, ob da vielleicht etwas ist, das uns als Gesamtpaket weiterbringt."

Compper war nach nur drei Pflichtspieleinsätzen in dieser Saison nach Schottland zu Celtic Glasgow gewechselt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung