Im AfD-Konflikt: Eintracht Frankfurts Boss Peter Fischer hofft auf Nachahmer

SID
Dienstag, 30.01.2018 | 11:47 Uhr
Peter Fischer positionierte sich und seinen Verein klar gegen die AfD.
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Live
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer hofft im Konflikt mit der rechtspopulistischen AfD auf Unterstützung aus der Bundesliga. "Es wird hoffentlich ganz deutliche Statements und Nachahmer geben, die ganz bestimmte Dinge klarstellen, sich gegen etwas stellen und für etwas sind", sagte der 61-Jährige im heute-journal des ZDF.

Fischer hatte als erster Klubchef klar bekräftigt, keine AfD-Mitglieder in seinem Verein haben zu wollen. "Demokratie hat in einer ganz bestimmten Form auch seine Grenzen. Wir haben in unserer Satzung ein ganz klares Wertesystem - gegen Antisemitismus und Rassismus. Das schließt sich aus mit dem, was die AfD über ihre Mandatsträger in unerträglicher Weise kommuniziert", sagte Fischer.

Die AfD kritisierte Fischer erneut für seine Aussagen. "Ich bin bestürzt darüber, dass hier offenkundig Hunderttausende Fußballfans gesellschaftlich ausgegrenzt und in die Enge getrieben werden sollen, nur weil sie eine neue politische Kraft unterstützen", äußerte der stellvertretende Bundesvorsitzende Georg Pazderski in einer Presseerklärung: "Wir laden die Präsidenten aller Bundesligavereine zu einem konstruktiven Dialog mit der AfD ein."

Das Wahlverhalten der Mitglieder werde laut Fischer zwar nicht kontrolliert, jedes Mitglied solle sich aber die Frage stellen, ob die eigene Überzeugung mit der Eintracht-Satzung im Einklang stehen könne.

Die AfD hatte Fischers Vorstoß schon zuvor kritisiert und sieht sich in der Opferrolle. Die hessischen Landessprecher der Partei hatten provokativ Mitgliedsanträge bei der Eintracht gestellt.

"Bei uns kann jeder Mitglied werden", sagte Fischer: "Wenn das aber wie angekündigt dazu dienen sollte, das populistisch und medial zu unterlegen, um störend zu wirken auf Versammlungen, so hat das Präsidium das Recht, jederzeit einen Antrag abzulehnen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung