Fussball

Hat Hannover 96 Leo Weinkauf vom FC Bayern München auf dem Zettel?

Von SPOX
Leo Weinkauf (oben) hier im Training des FC Bayern München mit Tom Starke.

Hannover 96 könnte sich nach dem Abschied von Torhüter Samuel Sahin-Radlinger beim FC Bayern München bedienen. Leo Weinkauf steht wohl auf dem Einkaufszettel.

Wie die Bild vermeldet, hat sich Hannovers dritter Torwart Sahin-Radlinger zu einem Wechsel nach Norwegen entschieden. Dementsprechend will 96 die Planstelle im Kader schnell beheben. Ins Visier gerutscht sein soll laut dem Bericht der junge Weinkauf.

Mit 21 Jahren hütet er derzeit das Tor im Unterbau der Münchner, für die Profis ist er als Nummer fünf eingeordnet. "Wir müs­sen die Po­si­ti­on gleich­wer­tig be­set­zen", sagte Trainer Andre Breitenreiter über den Abgang seines Keepers - Weinkauf traut man diese Rolle wohl zu.

Weinkauf kam im Sommer 2015 von Werder Bremen zum FC Bayern. In der laufenden Saison hütete er das Tor der Regionalliga-Mannschaft und musste dabei in elf Partien 13 Gegentore hinnehmen. In der Bundesliga saß er gegen den 1. FC Köln am 16. Spieltag auf der Bank.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung