Fussball

Dennis Aogo spricht Klartext in Krise des VfB Stuttgart: "Wir haben es verbockt"

Von SPOX
Dennis Aogo (l.) hat sich mit klaren Worten an seine Mitspieler vom VfB Stuttgart gewendet.

Dennis Aogo ist unzufrieden mit der Entwicklung beim VfB Stuttgart. Nach der 2:3-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 sprach der Verteidiger Klartext.

"Wir Spie­ler müs­sen das ein­fach bes­ser ma­chen", macht Aogo in der Bild deutlich. Der ehemalige Nationalspieler stellt sich nach der Mainz-Pleite vor Trainer Hannes Wolf und nimmt seine Mitspieler in die Pflicht: "Es ist ja kein Ge­heim­nis, dass uns da der Punch fehlt. Aber in mei­nen Augen ist das keine Frage des Sys­tems."

Aogo spricht jeden einzelnen Teamkollegen an: "Da sind wir alle ge­for­dert, Of­fen­siv- und De­fen­siv­spie­ler. Auch ich bin mit vie­len Her­ein­ga­ben nicht zu­frie­den. Wir kre­ieren ein­fach zu we­ni­ge ge­fähr­li­che Si­tua­tio­nen. Da haben es die Stür­mer nicht leicht."

Vor dem Spiel gegen Ex-Klub FC Schalke 04 spricht der 31-Jährige deshalb Klartext: "In Mainz haben wir es echt ver­bockt. [...] Die Leis­tung, die wir dort ge­zeigt haben, ist de­fi­ni­tiv nicht unser An­spruch. Wir haben sie in­tern klar an­ge­spro­chen und wis­sen, dass wir in Sa­chen Men­ta­li­tät an­ders auf­tre­ten müs­sen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung