Fussball

BVB: Peter Stöger verteidigt Pierre-Emerick Aubameyang: "Vernünftig verhalten"

Von SPOX
Peter Stöger verteidigte seinen Ex-Spieler Pierre-Emerick Aubameyang.

Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger hat den abgewanderten Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang verteidigt. Der Gabuner steht für sein Verhalten vor dem 63-Millionen-Euro-Transfer zum FC Arsenal in der Kritik.

"Er hat ein einziges Mal die Team-Sitzung geschwänzt und ein einziges Mal schlecht trainiert, weil er offensichtlich ein Zeichen setzen wollte", sagte Stöger der Bild, "aber sonst hat er sich vernünftig verhalten." Aubameyang selbst hatte sich in einem Instagram-Post für sein Verhalten entschuldigt: Er habe "Fehler gemacht, aber nie in böser Absicht."

Stöger zeigte sich gleichzeitig erleichtert, dass das Wechsel-Theater beendet ist. Die umfassende Berichterstattung über Aubameyang hätte sich "auf alles andere, was mit der Mannschaft zu tun hat" übertragen. "Als Thema, hinter dem man sich vielleicht auch mal verstecken kann, dient es nun nicht mehr", sagte Stöger.

Am Freitag trifft Borussia Dortmund daheim auf Stögers Ex-Klub Köln (20.30 Uhr im LIVETICKER). Dort könnte womöglich schon Aubameyangs Ersatzmann, der von Chelsea ausgeliehene Michy Batshuayi, zum Einsatz kommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung