Fussball

Bundesliga-News, Transfers und Gerüchte: Holt Gladbach Freiburgs Kempf im Sommer?

Von SPOX
Marc-Oliver Kempf und Raffael könnten nächste Saison Teamkollegen bei Borussia Mönchengladbach sein.
© getty

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit einem Leistungsträger verlängert und signalisiert offenbar Interesse an einem Freiburger Abwehrspieler. Außerdem steht Max Meyer aufgrund seines auslaufenden Vertrags Medienberichten zu Folge bei zahlreichen Topklubs auf dem Zettel. SPOX fasst die Gerüchte und Transfer-News aus der Bundesliga zusammen.

Gladbach verlängert mit Elvedi - kommt Kempf im Sommer?

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit Abwehrspieler Nico Elvedi vorzeitig um ein Jahr bis 2021 verlängert. "Nico ist in unserer Mannschaft zum Stammspieler und zu einer festen Größe geworden", betonte Sportdirektor Max Eberl die positive Entwicklung des Schweizers.

Für den kommenden Sommer ist die Gladbacher Borussia darüber hinaus nach einem Bericht der Sportbild an Freiburgs Marc-Oliver Kempf interessiert. Der Abwehrspieler kann die Breisgauer nach aktuellem Stand im Sommer ablösefrei verlassen, auch der FC Schalke soll bereits sein Interesse angemeldet haben.

Stuttgarts Ailton vor Rückkehr zu Estoril Praia

Beim VfB Stuttgart steht mit Ailton offenbar der nächste Winterabgang bevor. Wie der kicker berichtet, steht der Brasilianer auf Leihbasis vor einer Rückkehr zu seinem Ex-Verein GD Estoril Praia, wo er im kommenden halben Jahr Spielpraxis sammeln soll.

Neuzugang Jaob Bruun Larsen, der bis Saisonenede vom BVB ausgeliehen wurde, absolvierte dagegen am Mittwoch das erste Training mit seinem neuen Team.

Belfodil und Hajrovic bei Bremen vor dem Absprung?

Laut einem Bericht von La Dernière Heure soll Standard Lüttich an einer vorzeitigen Rückkehr von Ishak Belfodil interessiert sein, der im Sommer an Werder Bremen ausgeliehen wurde. Gegenüber der Bild dementierte allerdings Ishaks Berater diese Gerüchte.

Bei Izet Hajrovic deutet sich hingegen schon deutlicher ein Abschied an. An diesem Mittwoch nimmt der Offensivspieler bereits nicht mehr am Mannschaftstraining teil, um Gespräche mit interessierten Vereinen zu führen, wie Sportdirektor Frank Baumann auf der Vereinshomepage bestätigte.

Leipzigs Halstenberg droht Saison-Aus

In einer geheimen Traininsgeinheit am Dienstag hat sich Leipzigs Marcel Halstenberg offenbar eine schwere Knieverletzung zugezogen. Laut der Leipziger Volkszeitung bestehe bei dem Außenverteidiger der Verdacht auf einen Kreuzbandriss, der das vorzeitige Saison-Aus und auch das Aus für die WM mit der deutschen Nationalelf bedeuten würde.

Gegenüber dem kicker bestätigte ein Leipziger Verantwortlicher die Knieverletzung, genauere Untersuchungen bestätigten den Kreuzbandriss mittlerweile.

Schalkes Max Meyer mit zahlreichen Interessenten

Noch immer hat May Meyer seinen Vertrag beim FC Schalke 04 nicht verlängert, weshalb er den Verein nach aktuellem Stand im Sommer ablösefrei verlassen kann. Nach Bild-Informationen soll der Mittelfeldspieler bei mindestens acht Top-Klubs auf dem Zettel stehen.

Schalkes ablösefreie Abgänge der letzten Jahre

SpielerSaisonaufnehmender Verein
Leon Goretzka2018/19FC Bayern München
Klaas-Jan Hunterlaar2017/18Ajax Amsterdam
Dennis Aogo2017/18VfB Stuttgart
Sead Kolasinac2017/18FC Arsenal
Atsuto Uchida2017/18Union Berlin
Sidney Sam2017/18VfL Bochum
Timon Wellenreuther2017/18Willem II
Phil Neumann2017/18FC Ingolstadt
Joel Matip2016/17FC Liverpool
Michael Gspurning2016/17Union Berlin
Roman Neustädter2016/17Fenerbahce

Gute Neuigkeiten gab es derweil bei den Königsblauen von Pablo Insua. Nach langwieriger Herzbeutelentzündung absolvierte der Spanier am Mittwoch erstmals wieder Teile des Teamtrainings.

Stoke City und Newcastle an Herthas Selke interessiert?

Wie die Sportbild berichtet, zeigen Stoke City und Newcastle United Interesse an Herthas Davie Selke.

Beim Remis gegen Borussia Dortmund, als Selke der zwischenzeitliche Treffer zur 1:0-Führung gelang, sollen demzufolge Vertreter beider Vereine den Stürmer im Stadion beobachtet haben.

VfL Wolfsburg: Sebastian Jung bleibt bei den Niedersachsen

Der Rechtsverteidiger Jung unterschreibt einen neuen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison plus Option auf eine weitere Spielzeit. Unter Trainer Schmidt ist Paul Verhaegh derzeit gesetzt, doch nach überstandenen Verletzungen will Jung nun richtig durchstarten.

Schlechte Nachrichten erlangten den VfL Wolfsburg allerdings vom DFB-Sportgericht. Aufgrund von gezündeten Pyros im Spiel gegen Bayer Leverkusen Mitte Oktober muss der VfL eine Geldstrafe in Höhe von 5.000 Euro tätigen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung