Fussball

BVB: Aktuelle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund - Auba morgen beim Medizincheck?

Von SPOX
Dienstag, 30.01.2018 | 14:43 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang steht weiter vor dem Absprung beim BVB.
© getty

Pierre-Emerick Aubameyang soll morgen beim FC Arsenal den Medizincheck absolvieren. Marc Bartra verlässt den Verein dagegen in Richtung Sevilla. Außerdem musste Borussia Dortmund heute eine schmerzhafte Verletzungsmeldung hinnehmen. Hier findet ihr alle aktuellen News und Gerüchte rund um den BVB.

Aubameyang zum Medizincheck bei Arsenal

Der Transfer von Aubameyang zum FC Arsenal scheint weiter Formen anzunehmen. Nachdem gestern bereits eine Einigung zwischen den Londonern und Borussia Dortmund kolportiert wurde, ist der Gabuner Dienstagmittag mit seiner Familie am Flughafen angekommen.

Laut BBC-Informationen soll der Gabuner am Mittwochvormittag den Medizincheck bei den Gunners absolvieren. Sky Sport berichtet von einer Ablösesumme von 68 Millionen Euro und beruft sich dabei auf englische Medien. Aubameyang soll bis 2021 zehn Millionen Euro jährlich verdienen.

Auch mit dem FC Chelsea soll dementsprechend bereits Einigkeit über eine Ausleihe von Michy Batshuayi bestehen. Die Blues würden als Ersatz für den Belgier Olivier Giroud von Arsenal verpflichten. Nach übereinstimmenden englischen Medienberichten hat sich der englische Meister mit den Gunners auf eine Ablöse von 20,5 Millionen Euro für den Franzosen geeinigt.

Der Ex-Kölner Anthony Modeste bleibt indes wohl bei seinem Klub Tianjan Quanjian in China.

BVB: Bilanz von Pierre-Emerick Aubameyang

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga15133
Champions League640
DFB-Pokal130

Marc Bartra wechselt zu Betis Sevilla

Am Montagabend hat der BVB den Abgang von Marc Bartra zu Betis Sevilla bekannt gegeben. Laut Vereinsgaben habe die Borussia bei den Ablöseverhandlungen "großes Entgegenkommen gezeigt", der kicker berichtet von einer Ablösesumme in Höhe von 10,5 Millionen Euro.

"Marc Bartra ist ein wundervoller Mensch und ein toller Fußballer, der unsere BVB-Herzen sofort für sich gewonnen hat", verabschiedete Hans-Joachim-Watze den Verteidiger.

Sergi Roberto kommt vom FC Barcelona

Wie bereits in den letzten Tagen gemutmaßt wurde, hat der BVB Flügelspieler Sergi Roberto vom FC Barcelona verpflichtet. Für den 17-jährigen überweist die Borussia die festgeschriebene Ablösesumme von drei Millionen Euro an die Katalanen.

Gomez ist zunächst für die Dortmunder U19-Mannschaft vorgesehen, soll allerdings regelmäßig am Training der Profimannschaft teilnehmen.

Andriy Yarmolenko fehlt mehrere Wochen

Die Offensive des BVB lahmt seit Monaten, Pierre-Emerick Aubameyang steht vor dem Abflug und das Comeback von Marco Reus wird noch ein paar Wochen auf sich warten lassen.

Zu allem Überfluss müssen die Westfalen in den nächsten Wochen auch noch auf Andriy Yarmolenko verzichten. Der ukrainische Nationalspieler zog sich eine Sehnenverletzung im Fuß zu. Das gab der Verein am Dienstag bekannt.

Uli Hoeneß kritisiert Umgang mit Dembele und Aubameyang

"Wir würden dem Spieler fragen: Kannst du lesen, wie lange dein Vertrag läuft. Und dann wäre Ende der Diskussion. Haben Sie schon mal gelesen, dass ein Spieler dem FC Bayern auf der Nase herumtanzt?", sagte Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß auf einem Pressetreff in Düsseldorf. "Ousmane Dembele hätte ich nicht gehen lassen."

Hoeneß räumte allerdings ein, dass sich der BVB auch in einer misslichen Lage befindet: "Wir sind nicht börsennotiert, deshalb können wir auch einmal 100 Millionen Euro ablehnen." Grundsätzlich sei es aber so, dass nach wie vor der sportliche Erfolg den wirtschaftlichen nach sich ziehe und nicht umgekehrt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung