Diskutieren
2 /
© spox
In der Länderspielpause nimmt sich SPOX die Bundesligisten vor und stellt ein Ranking der 15 Besten auf ihrer jeweiligen Position auf. Heute an der Reihe: die Links- und Rechtsverteidiger
© getty
In den letzten Jahren gehörte Philipp Lahm zu den Besten auf der Außenverteidigerposition. Nach seinem Karriereende war das Feld weit offen. Wir nehmen alle Spieler in die Wertung, die mindestens fünf Partien absolviert haben
© getty
15. Dennis Diekmeier (Hamburger SV): Einer der zweikampfstärksten Außenverteidiger der Liga und zuletzt beim Sieg gegen den VfB sogar zweimal Assistgeber
© getty
14. Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach): Zeichnet sich durch seinen enormen Offensivdrang aus, sorgte so mit einem Treffer für den Derbysieg am ersten Spieltag und gab zwei weitere Assists
© getty
13. Lukas Klostermann (RB Leipzig): Findet sich nach seiner langen Verletzung langsam rein und macht bislang einen enorm stabilen und starken Eindruck
© getty
12. Dennis Aogo (VfB Stuttgart): Tut den Schwaben mit seiner Erfahrung gut. Schlug die fünftmeisten Flanken der Liga (60) und bereitete bereits zwei Tore vor
© getty
11. Paul Verhaegh (VfL Wolfsburg): Ist auch bei den Wölfen verlässlich auf hinten rechts. Gewann sagenhafte 100 Prozent seiner bisherigen Tacklings und gab bereits zwei Assists. Auch seine Führungsqualitäten bringt er als Ersatzkapitän bereits ein
© getty
10. Marvin Plattenhardt (Hertha BSC): Was wäre die Hertha ohne seine Flanken (mit 62 die drittmeisten) und v.a. seine Standards? Defensiv nicht ohne Wackler, offensiv aber einer der besten Außenverteidiger der Liga
© getty
9. Wendell (Bayer Leverkusen): Hat seine Stärken ebenfalls klar in der Offensive, war schon an vier Toren direkt beteiligt. Mit seiner Dynamik wichtig für den Leverkusener Spielaufbau
© getty
8. Lars Bender (Bayer Leverkusen): Machte seine besten Spiele für die Werkself in dieser Saison hinten rechts. Verkörpert dort defensive Zweikampfstärke, aber auch Zug nach vorne und Torgefährlichkeit
© getty
7. Bastian Oczipka (FC Schalke 04): Hat sich bei S04 richtig stark eingefügt. Schlug die drittmeisten Flanken der Liga (62) und bereitete die viertmeisten Chancen vor (26)
© getty
6. David Alaba (FC Bayern München): Hing zu Beginn der Saison noch im Formtief der letzten Spielzeit, hat sich zuletzt unter Jupp Heynckes jedoch gefangen
© getty
5. Marcel Halstenberg (RB Leipzig): Spielt eine starke Saison links hinten beim Tabellenzweiten. Wurde dafür jüngst mit einer Nationalmannschafts-Nominierung belohnt
© getty
4. Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund): Bis zum Zeitpunkt seiner Verletzung war der BVB mit 19 Punkten aus sieben Spielen Spitzenreiter. Defensiv stark, nach vorne immer wieder Antreiber, aber nicht ganz wie in besten Tagen
© getty
3. Jetro Willems (Eintracht Frankfurt): War ein Glücksgriff für die SGE. Macht auf der linken Seite mächtig Betrieb. Ist zweikampfstark und bereitete bereits 22 Torschüsse vor (Fünfter)
© getty
2. Philipp Max (FC Augsburg): Spielt eine überragende Saison als Linksverteidiger. Bereitete ligaweit die meisten Tore (fünf) und Torschüsse (31) vor, schlug dazu die meisten Flanken (105) und ist defensiv stabil. Der Senkrechtstarter der Saison
© getty
1. Joshua Kimmich (FC Bayern München): Getoppt wird Max nur vom Münchner. Beim FCB absoluter Leistungsträger. Bereite ein Tor und einen Torschuss weniger vor, spielte aber bereits 660 Pässe (ligaweit Siebter) und verkörpert echte Winnermentalität