Fussball

Medien: Videobeweis vorerst nicht für Fans

SID
Die Bilder des Videobeweises werden wohl nicht auf Stadionleinwänden zu sehen sein

Der Vorschlag, die Bilder zum Videobeweis in den Stadien der Bundesliga auf die Videoleinwände und -würfel zu übertragen, scheint technisch schwer machbar zu sein. Das berichtet die Sport Bild.

Bei einem Treffen der für die Regie in den Stadien Verantwortlichen sei "einhellig" festgestellt worden, dass es nicht möglich sei, das Signal mit der Kamera-Einstellung, innerhalb kürzester Zeit von der Videozentrale in Köln auf die Videowände zu übertragen.

Zudem sei auf die Gefahr hingewiesen worden, dass die Zuschauer ihren Unmut deutlich machen könnten, wenn aus den Bildern nicht eindeutig hervorgehe, dass der Video-Assistent zu Recht eingegriffen habe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung