Schlappner: "Wolfsburg hat andere Ansprüche"

SID
Mittwoch, 08.11.2017 | 12:53 Uhr
Remis-König Klaus Schlappner fürchtet um Rekord
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ex-Bundesligatrainer Klaus Schlappner spekuliert darauf, dass der VfL Wolfsburg seinen alten Rekord von acht Remis hintereinander beim Heimspiel Freiburg nicht egalisieren wird.

"Noch hat es der VfL nicht geschafft. Wir konnten damals beim SV Waldhof Mannheim mit einem Unentschieden auch mal zufrieden sein. Wolfsburg hat andere Ansprüche", sagte der mittlerweile 77-Jährige in einem Interview mit der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung.

In einer solchen Situation, so der Ex-Coach weiter, seien die Führungsspieler gefragt: "Einer wie Gomez muss jetzt vorangehen und sagen: Jetzt haben wir die Schnauze voll." Schlappner war von 1983 bis 1987 Waldhofs Trainer in der Bundesliga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung