Arp-Vater: "Alle sollten den Ball flacher halten"

SID
Donnerstag, 09.11.2017 | 11:21 Uhr
Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV bejubelt einen Treffer
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für die Familie von Jann-Fiete Arp ist der große Rummel um das Sturmjuwel des Hamburger SV überzogen. "Alle sollten den Ball flacher halten. Manches, was über Fiete gesagt oder geschrieben wird, ist übertrieben", sagte Falko Arp, Vater des 17 Jahre alten Stürmers, den Kieler Nachrichten.

Falko Arp betonte, dass sein talentierter Sohn in der neuen Situation aber gut vom HSV betreut werde. "Und Fiete ist intelligent genug und weiß, was er macht. Er lebt seinen Traum", sagte er.

Jann-Fiete Arp hat in seinen ersten 125 Bundesligaminuten bereits zwei Tore für die Hanseaten erzielt. In der aktuellen Länderspielpause gewährt sein Klub dem Ausnahmetalent eine Pause.

"Eine Woche trainingsfrei, das braucht Fiete für Kopf und Körper. Nach dem ganzen Hype kann er auch den Kopf freikriegen", sagte Sportchef Jens Todt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung