Medien: Leipzig muss für Keita nachzahlen

Von SPOX
Montag, 23.10.2017 | 12:56 Uhr
Naby Keita wechselt im kommenden Sommer von RB Leipzig zum FC Liverpool
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

RB Leipzig ist offenbar zu Nachzahlungen für Naby Keita verpflichtet. Der Mittelfeldstratege, der im kommenden Sommer für bis zu 70 Millionen Euro zum FC Liverpool wechselt, kostet den Bullen wohl zusätzliche acht Millionen Euro.

Drei Millionen Euro musste RB laut kicker Red Bull Salzburg bereits nach dem Einzug in die Champions League zahlen, weitere fünf Millionen Euro sollen aufgrund des Abgangs nach England fällig werden.

Keita war im Sommer 2016 für 23 Millionen Euro von Salzburg nach Leipzig gewechselt. Seitdem absolvierte der 22-Jährige 41 Pflichtspiele für RBL, in denen er zehn Tore erzielte und weitere neun Treffer vorbereitete.

Ein Grund für den Abgang soll die vereinsinterne Gehaltsobergrenze, die Leipzig bei 4,5 Millionen Euro gesetzt hat. "Mir wäre es zehnmal lieber, wir hätten ihn noch fünf Jahre bei uns. Aber das ist einfach nicht möglich", sagte Rangnick.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung