Fussball

Rebbe: "Habe keine Fehler gemacht"

Von SPOX
Olaf Rebbe verteidigt seine Transferpolitik beim VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg schlingert durch das untere Mittelfeld der Bundesliga, Neu-Trainer Martin Schmidt ist noch ohne Sieg. Sportdirektor Olaf Rebbe ist sich allerdings keiner Schuld bewusst.

"Ich habe keine Fehler gemacht", stellt Rebbe in der Bild dar. Der Sportdirektor der Wölfe entzieht sich jeder Verantwortung für die sportliche Misere des VfL. Wolfsburg gab nach dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig am meisten Geld im Sommer aus, rangiert derzeit aber auf Rang zwölf.

Kürzlich wurde Trainer Andries Jonker entlassen, dafür übernahm Martin Schmidt. Der Ex-Mainzer konnte bisher aber keinen Sieg erringen, gegen Mainz, Bayern und Werder gelangen nur drei Unentschieden. An der Transferpolitik, so Rebbe, liegt es nicht.

"Von der Logik haben wir den Kader so zusammengestellt, dass jede Position doppelt besetzt ist. Man muss investieren, damit was entsteht", so der Sportdirektor. Und das gar unter schweren Bedingungen: "Der Markt war überhitzt. Deswegen war es schwierig, was die Suche nach Außenspielern betrifft. Trotzdem bin ich mit dem Kader zufrieden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung