Brandt will weiter "auf Köln drauftreten"

Von SPOX
Mittwoch, 25.10.2017 | 10:40 Uhr
Julian Brandt kennt keine Gnade mit dem 1. FC Köln
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Primera División
Live
Valencia -
La Coruna
CSL
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Julian Brandt hat nach der Pokal-Partie zwischen Bayer Leverkusen und Union Berlin mit Aussagen für Aufsehen gesorgt. Die Werkself solle weiter auf den 1. FC Köln eintreten.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Getrost dieser Fußball-Weisheit lenkte Brandt die Aufmerksamkeit nach dem Sieg über Union schon wieder auf die Liga. Dort trifft die immer formstärkere Werkself am Samstag auf den kriselnden Effzeh und will natürlich punkten.

Die Wortwahl von Brandt fiel allerdings drastisch aus: "Irgendwann wird der FC wieder gewinnen. Ich hoffe, nicht gegen uns. Es klingt hart: Aber wenn Köln am Boden liegt, müssen wir einfach weiter drauftreten. Das sage ich, ohne den Respekt vor dem FC zu verlieren."

"Ab morgen früh werden wir alle an Köln denken", erklärte Brandt demensprechend. Sein Team ist seit nunmehr sechs Partien ungeschlagen, Köln siegte zuletzt Mitte August in der ersten Runde des Pokals.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung