Fussball

HSV sauer: Bayern hätte nicht Rot gesehen

Von SPOX
Dennis Diekmeier (l.) ist nach dem Platzverweis gegen Gideon Jung sauer

Dennis Diekmeier vom Hamburger SV fühlt sich nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Bayern wegen des Platzverweises gegen Gideon Jung ungerecht behandelt. Dem HSV-Verteidiger zufolge wären die Bayern-Spieler für dieses Vergehen nicht vom Platz gestellt worden.

"Das war ganz klar keine Rote Karte. Ich war der letzte Mann, ich hätte den Ball noch ablaufen können", sagte Diekmeier nach dem Spiel.

Der 28-Jährige weiter: "Hummels oder Boateng hätten für die Szene keine Rote Karte gesehen."

Jung war gegen die Bayern in der 38. Minute nach einem Foulspiel gegen Kingsley Coman von Schiedsrichter Marco Fritz des Feldes verwiesen worden.

Corentin Tolisso erzielte in der 52. Minute den einzigen Treffer der Partie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung