Fussball

HSV offenbar unzufrieden mit Pollersbeck

Von SPOX
Julian Pollersbeck ist Torwart

Julian Pollersbeck wird im Tor des Hamburger SV wohl in absehbarer Zukunft keine Chance erhalten. Der Ersatzmann von Christian Mathenia sorgt wohl intern für Sorgenfalten.

Wie die Bild vermeldet, sind die Verantwortlichen in Hamburg alles andere als angetan von den Trainingsleistungen des Neuzugangs. Pollersbeck soll sich dem Konkurrenzkampf mit Mathenia nicht voll stellen und somit immer weiter zurückfallen.

Deshalb, so der Bericht, habe Trainer Markus Gisdol bereits mehrfach das Einzelgespräch mit Pollersbeck gesucht. Bisher wohl ähnlich vergeblich wie Torwart-Trainer Stefan Wächter. Beide beißen beim U21-Europameister bisher auf Granit.

Keine guten Voraussetzungen im Abstiegskampf. Nummer eins Mathenia war zuletzt nicht fehlerlos, bleibt so aber unumstritten. "Dass bei einem Torwart auch mal Leistungs-Schwankungen dabei sind, ist normal", stellte Sportdirektor Jens Todt seine Unterstützung dar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung