Werder: Baumann stellt Nouri Jobgarantie aus

Von SPOX
Sonntag, 15.10.2017 | 21:40 Uhr
Alexander Nouri als Coach von Bremen an der Seitenlinie
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama

Werder Bremens Sportdirektor Frank Baumann hat Trainer Alexander Nouri trotz der anhaltenden Ergebniskrise in der Bundesliga eine Jobgarantie ausgestellt.

"Die Situation hat sich nicht verändert. Gegen Köln wird er definitiv auf der Bank sitzen", sagte Baumann nach der 0:2-Niederlage des Tabellenvorletzten im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Auf die Frage, ob er angesichts der prekären Tabellensituation nicht ungeduldig werde, sagte der 41-Jährige: "Wir sind ungeduldig, weil wir mit der Situation nicht zufrieden sind. Aber es bringt nichts, irgendwelche Parolen rauszuhauen. Wir treten geschlossen auf und arbeiten an den Dingen gemeinsam. Wir müssen uns beeilen, bis zur Winterpause können wir nicht warten. In den nächsten Wochen müssen wir punkten."

Der Trainer selbst wollte seine persönliche Situation nach der vierten Saisonniederlage nicht zu sehr in den Fokus rücken: "Wichtig ist, dass die Mannschaft und der Verein erfolgreich sind. Ich bin nicht so wichtig. Wir arbeiten hart und die Bindung zur Mannschaft ist da. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam da rauskommen."

Junuzovic: "Zufrieden mit Trainerteam"

Unterstützung bekam Nouri von seinem Kapitän Zlatko Junuzovic: "Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Trainerteam. Aus unserer Sicht gibt es keine Diskussion." Allerdings sei es "normal, dass da Druck entsteht. Wir wollten den Dreier holen für den Trainer. Das haben wir nicht geschafft."

Werder ist auch nach dem achten Bundesliga-Spieltag noch sieglos und steht mit nur vier Zählern auf dem 17. Tabellenplatz. Während der Partie gegen Mönchengladbach gab es Pfiffe von den Tribünen im Weser-Stadion. Am kommenden Sonntag (13.30 Uhr im LIVETICKER) gastieren die Bremer beim Schlusslicht 1. FC Köln. Für Nouri könnte die Partie Endspiel-Charakter bekommen.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung