Heidel fordert UEFA zum Durchgreifen auf

SID
Dienstag, 10.10.2017 | 11:22 Uhr
Christian Heidel ist Manager des FC Schalke 04
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Manager Christian Heidel von Schalke 04 fordert die UEFA vehement zum Durchgreifen beim Einhalten des Financial Fair Play (FFP) auf. "Ob das Financial Fair Play wirkungsvoll ist, wird sich jetzt zeigen", sagte Heidel bei kicker.de.

Die UEFA müsse eine Grundsatzentscheidung treffen. Heidel: "Ist das, was Paris und Katar machen, gewollt und korrekt? Ich finde, nein. Wenn die UEFA Verstöße findet, muss sie Punktabzüge veranlassen oder Klubs sogar aus dem Wettbewerb ausschließen, denn 20, 30 oder 40 Millionen Euro Geldstrafe sind für die gar nichts."

Die Transfers von Neymar und Kylian Mbappe für insgesamt rund 400 Millionen Euro zu Paris St. Germain hatten einmal mehr das FFP infrage gestellt. Eigentlich dürfen Klubs im Verlauf der letzten drei Jahre nicht mehr ausgeben, als sie einnehmen.

Für Heidel ist allerdings eine Gehaltsobergrenze keine Lösung. "Ich bin schon von meiner Grundeinstellung gegen eine Gehaltsobergrenze, weil das der freien Marktwirtschaft widerspräche. Und der Markt regelt sich immer selbst", betonte der 54-Jährige: "Man braucht keinen Salary Cap, wenn andere Mechanismen wie FFP greifen. Das Gleiche gilt für eine Luxussteuer. Beide Dinge sind ohnehin juristisch wohl kaum haltbar."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung