Gladbach distanziert sich von Hopp-Banner

SID
Sonntag, 29.10.2017 | 15:27 Uhr
Dietmar Hopp auf der tribüne bei einem Spiel von Hoffenheim
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Borussia Mönchengladbach hat sich für ein beleidigendes Banner seiner Fans beim Auswärtsspiel gegen 1899 Hoffenheim am Samstag (3:1) entschuldigt.

"Wir distanzieren uns als Verein ganz klar von diesem Verhalten und haben uns heute auch schriftlich bei der TSG 1899 Hoffenheim entschuldigt", sagte Geschäftsführer Stephan Schippers.

Die Borussen-Anhänger hatten vor dem Anpfiff auf einem Transparent die Kraichgauer als "Hure eines Fußballmörders" bezeichnet. Das Plakat richtete sich gegen TSG-Mehrheitseigner Dietmar Hopp. Der Borussia droht nun eine Strafe vonseiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Auch Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zeigte sich verärgert. "Es ist schade, dass man sich nach so einem Auswärtssieg für einen Teil der eigenen Fans entschuldigen muss. Dieses Verhalten passt nicht zu uns. Wir sind ein Verein, der Toleranz lebt und einfordert. Wir wollen nichts mit Leuten zu tun haben, die Hass schüren", sagte Eberl.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung