Bosz: "Drei Spiele pro Woche zu viel"

Von SPOX
Sonntag, 01.10.2017 | 12:26 Uhr
Bosz spricht über die Situation um Mario Götze

Beim 2:1-Sieg von Borussia Dortmund beim FC Augsburg am Samstag stand Mario Götze nicht im Kader. Trainer Peter Bosz erklärte seine Entscheidung und sprach über die generelle Situation des Weltmeisters von 2014.

"Mario hätte gerne gespielt. Aber ich habe gesagt, dass ich das nicht will. Wir wissen alle, dass er lange nicht trainiert und gespielt hat. Deswegen haben wir ihn langsam aufgebaut", sagte Bosz.

Unter der Woche in der Champions League gegen Real Madrid (1:3) stand Götze in der Startelf und wurde in der 76. Minute ausgewechselt. Am vergangenen Samstag gegen Borussia Mönchengladbach (6:1) in der Liga spielte er sogar durch.

"Mario ist jetzt so weit, dass er zwei Spiele hintereinander in einer Woche bestreiten kann. Aber Augsburg wäre das dritte Spiel in einer Woche gewesen. Das wäre noch zu viel", erklärte Bosz weiter.

Allerdings stellte der Trainer klar, dass Götze keinerlei Probleme habe: "Er ist topfit und hat keine Verletzung."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung