Fussball

Zorc poltert wegen Piszczek-Verletzung

Von SPOX
Lukasz Piszczek verletzte sich während der Länderspielpause am rechten Knie

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc ist wegen der Verletzung von Lukasz Piszczek im Einsatz für die polnische Nationalmannschaft verärgert. Die Vereine seien im Verhältnis zu den Verbänden immer die Leidtragenden.

"Die Verletzung von Piszczek nervt mich. Das kotzt mich ehrlich gesagt an", polterte der 55-Jährige gegenüber der Bild und fügte an: "Man steht bei den Länderspielen immer nur daneben und kann schauen, was passiert. Aber die Kosten tragen die Vereine."

Piszczek hat sich im Länderspiel für Polen gegen Montenegro einen Außenbandanriss im rechten Knie zugezogen und muss in den wichtigen anstehenden Wochen pausieren, unter anderem wird er im Topspiel am Samstag (18.30 Uhr im LIVETICKER) gegen RB Leipzig zusehen müssen.

Damit ist der 32-Jährige bereits der vierte Außenverteidiger, auf den der BVB verzichten muss.

Bereits im Fall Raphael Guerreiro war ein BVB-Spieler im Sommer verletzt von der Nationalmannschaft zurückgekehrt: Der Portugiese zog sich beim Confed Cup in Russland einen Knöchelbruch zu und fiel die letzten vier Monate aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung