Timo Werner: RB Leipzigs Star spricht über Gerüchte und seine Zukunft

Werner spricht über seine Zukunft

Von SPOX
Mittwoch, 13.09.2017 | 08:12 Uhr
Timo Werner hat sich zu seiner Zukunft geäußert
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Timo Werner ist zuletzt mit zahlreichen Klubs in Verbindung gebracht worden. Der Stürmer von RB Leipzig kann sich allerdings auch einen Verbleib vorstellen - unter einer Bedingung.

"Bisher bin ich mit Leipzig sehr gut gefahren. Deshalb mache ich mir keine Gedanken, was in einem, zwei, drei Jahren ist", sagte Werner gegenüber der Sport Bild. Der 21-Jährige hat für die Zukunft dennoch sehr genaue Pläne: "Aber natürlich will ich irgendwann einmal bei einem ganz großen Klub spielen."

Zuletzt wurde Werner mit Real Madrid oder dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Genauso würde aber auch RB Leipzig unter die großen Klubs fallen, so der Stürmer: "Wir sind mit der Entwicklung in Leipzig noch nicht am Ende. Vielleicht wird RB auch mal ein ganz großer Klub - da bin ich mir sogar recht sicher."

Werner denkt nicht an FC Bayern

Die internationalen Alternativen zu RB nennt Werner ohne Zögern: "In Spanien gibt es mit Barca, Real und Atletico Madrid maximal drei Klubs. In England sind es ein bisschen mehr: Arsenal, Chelsea, Tottenham, Liverpool, Manchester United und Manchester City."

Und der FC Bayern München? "Der FC Bayern ist auch ein großer Verein, ist aber für mich auch kein Thema, mit dem ich mich beschäftige", so Werner. Noch ist er bis 2020 an Leipzig gebunden, eine Verlängerung wird von Klubseite angestrebt: "Natürlich schaue ich mir das Angebot an."

Keine Versprechen vom Nationalspieler

Sollte Werner das Angebot aber ausschlagen, wären noch immer alle Türen offen. "Wenn ich jetzt nicht verlängere, heißt das nicht, dass ich im Sommer wechsle. Auf der anderen Seite heißt es ja oft nicht, dass man fünf Jahre bleibt, wenn der Vertrag noch fünf Jahre läuft. Im Fußball geht es so schnell, da weiß man nie, wo man morgen ist", führte er aus.

Letztlich sei also nur eines wirklich klar: "Versprechen kann man nie etwas." Werner kam im Sommer 2016 vom VfB Stuttgart zu RB Leipzig. In der laufenden Saison steht er bei vier Treffern in vier Partien. Im März dieses Jahres debütierte er für die A-Nationalmannschaft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung