Kent: "Klopp schlug Freiburg vor"

SID
Freitag, 08.09.2017 | 18:51 Uhr
Ryan Kent wechselte am letzten Tag der Transferperiode leihweihe vom FC Liverpool zum SC Freiburg
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das englische Offensivtalent Ryan Kent vom FC Liverpool hat sich von Teammanager Jürgen Klopp überzeugen lassen, für ein Jahr in die Bundesliga zum SC Freiburg zu wechseln.

"Liverpool wollte, dass ich bleibe und schaue, wo die Saison hinführt. Aber ich wollte spielen", sagte der 20-Jährige der Nachrichtenagentur AFP: "Klopp schlug Freiburg vor, weil beim SC ein guter Trainer arbeitet und viele junge Spieler dort den Sprung nach oben geschafft haben."

Kent könnte am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) sein Heimdebüt für den Sport-Club feiern, an den er ein Jahr ausgeliehen ist. "Das ist ein gutes Spiel, um reinzukommen", sagte er: "Deshalb bin ich in die Bundesliga gekommen, für Teams dieses Kalibers. Dortmund ist eines der besten Teams in Europa."

Kent hatte in der vergangenen Saison beim englischen Zweitligisten FC Barnsley 44 Spiele bestritten und drei Tore erzielt. In Liverpool hat er einen Vertrag über fünf Jahre unterschrieben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung