Sammer: "Das war zu viel des Guten"

Von SPOX
Dienstag, 05.09.2017 | 08:29 Uhr
Matthias Sammer über Rivalität
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Live
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Beim FC Bayern München war Matthias Sammer lange für die Abteilung Attacke verantwortlich. Der heutige TV-Experte blickt auf den Streit mit Hans-Joachim Watzke durchaus mit Reue zurück.

"Wenn man sich sportlich rivalisiert, besser sein will und in konkurrierenden Unternehmen arbeitet, will man für seinen Klub alles geben", stellt Sammer im Gespräch mit der WAZ fest. Von 2012 bis 2016 war er als Art Sportdirektor für die Profis des FC Bayern verantwortlich gewesen.

Dabei krachte er auch mit den Funktionären des BVB aneinander. Sammer stellt inzwischen fest: "Da schießt man auch einmal über das Ziel hinaus. [...] Ich wollte einfach nur gewinnen, und dafür habe ich alles getan. Dann habe ich mich mit dem Konkurrenten auch mal angelegt."

Watzke und Sammer sprachen sich aus

Mit Blick zurück sei das nicht immer richtig gewesen: "Okay, das war ein Zweikampf, zu manchen Zweikämpfen muss man auch sagen: Sorry, das war zu viel des Guten. Man muss sich besinnen." So habe er sich inzwischen bei Watzke entschuldigt.

"Wir haben uns getroffen, ausgesprochen und verstehen uns wieder sehr gut. Es beruhte ja auf Gegenseitigkeit. Es kam ja auch ein wenig von ihm zu sagen: Lass uns mal zusammenkommen und über alles reden. Das war super", so Sammer über das Gespräch mit dem Geschäftsführer des BVB.

"Geistig und körperlich keinen Schaden"

Heute kann Sammer feststellen: "Mit ihm fühlt sich das wieder gut an. Das ist mir sehr wichtig." Im Juli 2016 verabschiedete sich der ehemalige Fußballer von der großen Bühne, nachdem er einen leichten Schlaganfall erlitt: "Es war wichtig für mich zu wissen, dass ich danach geistig und körperlich keinen Schaden nehme."

Inzwischen haben sich die Schwerpunkte in seinem Leben verschoben: "Sich mehr um die Familie zu kümmern, mehr mit ihr zu leben. Und nicht immer das Gefühl zu haben: Haben wir Samstag gewonnen oder verloren?" Eines ist Sammer wichtig: "Ich wollte immer ich sein. Ehrlich, loyal und gerade."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung