Ofori in Ghana ausgeraubt

SID
Dienstag, 05.09.2017 | 13:16 Uhr
Ebenezer Ofori ist in Ghana Opfer eines Raubüberfalls geworden
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ebenezer Ofori vom VfB Stuttgart ist Opfer eines Raubüberfalls geworden. Nach übereinstimmenden Medienberichten drangen bewaffnete Räuber am Montagmorgen in das Haus des Mittelfeldspielers in Ghanas Hauptstadt Accra ein und stahlen Gegenstände im Wert von mehreren tausend Dollar sowie einen Range Rover.

"Ebenezer hat die Polizei informiert. Wir wünschen ihm in diesem schweren Moment alles Gute", sagte der Kommunikationschef des ghanaischen Fußball-Verbands, Ibrahim Saani Daara.

Ofori, der zurzeit des Einbruchs bei der ghanaischen Nationalmannschaft weilte, wurde den ganzen Montag über vom Trainingsbetrieb freigestellt. Am Abend reiste der 22-Jährige aber mit dem Team zum Qualifikationsspiel für die WM 2018 in den Kongo.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung