Der tiefe Fall des Wunderkinds

Von SID
Donnerstag, 07.09.2017 | 15:00 Uhr
Schalke-Trainer Tedesco schickt Avdijaj in die Oberliga
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Der FC Schalke 04 setzt nicht weiter auf Donis Avdijaj. Das betont Trainer Domenico Tedesco abermals und unterstreicht die kritische Situation des 19-Jährigen. Die Oberliga droht.

Das Transferfenster in Deutschland ist geschlossen, Avdijaj aber noch Bestandteil des S04-Kaders. Das war so nicht geplant, nun müssen aber neue Optionen gefunden werden. Das Eigengewächs soll Gelsenkirchen verlassen, noch stehen Wechsel in die Türkei, nach Tschechien oder Portugal zur Debatte.

Trainer Tedesco rät dringend zu einem Abschied. "Es ist schade, dass es bislang nicht mit einem Wechsel geklappt hat. Ich würde mir wünschen, dass er irgendwo unterkommt, wo er spielt. Das ist wichtig für seine Entwicklung", wird der 31-Jährige im kicker zitiert.

Spielen könnte Avdijaj sicherlich auch weiterhin auf Schalke. Dann allerdings nicht auf dem gewünschten Niveau, wird das Talent doch in die zweite Mannschaft versetzt. Die Reserve der Knappen stieg zuletzt in die Oberliga ab. "In der 5. Liga zu spielen, wäre sicher nicht das, was er sich erhofft", sagte Tedesco. Eine Wiedereingliederung in den Profikader "ergäbe aber noch weniger Sinn", meinte der Coach.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung