Top-11 des 1. Spieltags: Angeführt vom ic-Angriff

 
TOR - Sven Ulreich (FC Bayern München): Vertrat Manuel Neuer zum Saisonauftakt und zeigte dabei eine sichere Partie. Beim Gegentor machtlos
© getty
TOR - Sven Ulreich (FC Bayern München): Vertrat Manuel Neuer zum Saisonauftakt und zeigte dabei eine sichere Partie. Beim Gegentor machtlos
ABWEHR - Lukas Klünter (1. FC Köln): Verlor das Derby gegen Gladbach knapp, spielte dabei aber eine sehr solide Partie. Trat offensiv immer wieder mit guten Flanken und Torschussvorlagen in Erscheinung
© getty
ABWEHR - Lukas Klünter (1. FC Köln): Verlor das Derby gegen Gladbach knapp, spielte dabei aber eine sehr solide Partie. Trat offensiv immer wieder mit guten Flanken und Torschussvorlagen in Erscheinung
Kevin Vogt (TSG 1899 Hoffenheim): Wie immer sehr dominant in der Spieleröffnung aus der Abwehrkette heraus und daher mit den meisten Ballaktionen aller Spieler. Gewann zudem über 70 Prozent seiner Zweikämpfe
© getty
Kevin Vogt (TSG 1899 Hoffenheim): Wie immer sehr dominant in der Spieleröffnung aus der Abwehrkette heraus und daher mit den meisten Ballaktionen aller Spieler. Gewann zudem über 70 Prozent seiner Zweikämpfe
Marc Bartra (Borussia Dortmund): Erzielte mit dem 2:0 in Wolfsburg wohl das schönste Tor des Wochenendes. Dazu im Kerngebiet unglaublich präsent und mit bärenstarken Werten in Sachen Zweikampfführung
© getty
Marc Bartra (Borussia Dortmund): Erzielte mit dem 2:0 in Wolfsburg wohl das schönste Tor des Wochenendes. Dazu im Kerngebiet unglaublich präsent und mit bärenstarken Werten in Sachen Zweikampfführung
Jetro Willems (Eintracht Frankfurt): Bei seinem Bundesligadebüt gleich zweikampfstärkster Frankfurter. Zudem mit Zug in die Offensive, einigen guten Flanken und vielen Pässen in der gegnerischen Hälfte
© imago
Jetro Willems (Eintracht Frankfurt): Bei seinem Bundesligadebüt gleich zweikampfstärkster Frankfurter. Zudem mit Zug in die Offensive, einigen guten Flanken und vielen Pässen in der gegnerischen Hälfte
Arturo Vidal (FC Bayern München): Ließ im Mittelfeldzentrum nichts anbrennen und wies wie gewohnt eine sehr gute Zweikampfquote auf. Bereitete dazu das 2:0 vor
© getty
Arturo Vidal (FC Bayern München): Ließ im Mittelfeldzentrum nichts anbrennen und wies wie gewohnt eine sehr gute Zweikampfquote auf. Bereitete dazu das 2:0 vor
Nabil Bentaleb (FC Schalke 04): Enorme Präsenz, sowohl in der Defensive als auch beim Spiel nach vorne. Übernahm Verantwortung, als er kurz vor der Pause Leipzig per Elfmeter die Führung einschenkte
© getty
Nabil Bentaleb (FC Schalke 04): Enorme Präsenz, sowohl in der Defensive als auch beim Spiel nach vorne. Übernahm Verantwortung, als er kurz vor der Pause Leipzig per Elfmeter die Führung einschenkte
Amine Harit (FC Schalke 04): Der junge Franzose wirbelte beim Bundesligadebüt schon stark im Schalker Mittelfeld. Starke Technik, gutes Auge, kluge Pässe - wie jener vor dem 2:0 durch Konoplyanka
© getty
Amine Harit (FC Schalke 04): Der junge Franzose wirbelte beim Bundesligadebüt schon stark im Schalker Mittelfeld. Starke Technik, gutes Auge, kluge Pässe - wie jener vor dem 2:0 durch Konoplyanka
Matthew Leckie (Hertha BSC): Machte sicherlich nicht das beste Spiel seiner Karriere, traf aber doppelt und sicherte den Berliner so den Dreier. Besonders stark natürlich seine Einzelleistung vor dem 1:0
© getty
Matthew Leckie (Hertha BSC): Machte sicherlich nicht das beste Spiel seiner Karriere, traf aber doppelt und sicherte den Berliner so den Dreier. Besonders stark natürlich seine Einzelleistung vor dem 1:0
Christian Pulisic (Borussia Dortmund): Zusammen mit Bartra bester Dortmunder gegen Wolfsburg. Traf zur BVB-Führung und bereitete das entscheidende 3:0 durch Aubameyang vor
© getty
Christian Pulisic (Borussia Dortmund): Zusammen mit Bartra bester Dortmunder gegen Wolfsburg. Traf zur BVB-Führung und bereitete das entscheidende 3:0 durch Aubameyang vor
Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim): Rieb sich immer wieder gegen Bremens Defensive auf, sicherte dabei viele Bälle dank seiner guten Physis und Technik. Wurde kurz vor Schluss zum Mann des Tages, als er zum 1:0-Sieg traf
© getty
Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim): Rieb sich immer wieder gegen Bremens Defensive auf, sicherte dabei viele Bälle dank seiner guten Physis und Technik. Wurde kurz vor Schluss zum Mann des Tages, als er zum 1:0-Sieg traf
So sieht die beste Elf des ersten Spieltags aus
© spox
So sieht die beste Elf des ersten Spieltags aus
1 / 1
Werbung
Werbung