Diskutieren
1 /
© getty
Arjen Robben hat vor acht Jahren für den FC Bayern München debütiert. Anlässlich dessen zeigt SPOX die größten Momente des Niederländers im Trikot des Rekordmeisters
© getty
29. August 2009: Arjen Robben wird einen Tag nach seiner Verpflichtung gegen den VfL Wolfsburg eingewechselt, trifft direkt zweimal - und deutet sofort an, dass er mit Franck Ribery ein Traumduo bilden könnte
© getty
24. März 2010: In seiner Debütsaison ist Robben auch gleich der Mann für die wichtigen Tore. Er schießt die Bayern nach einem Traumsolo gegen Schalke ins Pokalfinale
© getty
7. April 2010: Im Champions-League-Viertelfinale rettet der Niederländer die Bayern mit einem Traumtor zum 2:3 im Rückspiel - erstmals seit Ewigkeiten stehen die Münchner im CL-Halbfinale
© getty
11. April 2012: Zwei Jahre später ist Robben am Tiefpunkt. Zuerst verschießt er im entscheidenden Meisterschaftsspiel gegen Borussia Dortmund einen Strafstoß in der 86. Minute
© getty
19. Mai 2012: Wenige Wochen später scheitert er auch im Finale dahoam mit einem Elfer in der Verlängerung. Später verliert sein Team dramatisch im Elfmeterschießen
© getty
22. Mai 2012: Bei einem sinnlosen Testspiel gegen die niederländische Nationalmannschaft wird Robben wenige Tage später von Teilen der Bayern-Anhänger ausgepfiffen - ein Skandal
© getty
25. Mai 2013: Im darauffolgenden Jahr schlägt Bayerns Nummer 10 zurück - und wie! Mit dem entscheidenden Treffer im Champions-League-Finale von Wembley schießt er sein Team zum größten Triumph
© getty
25. Mai 2013: Den Henkelpott in Händen zu halten, ist Robbens größter Erfolg beim FCB
© getty
2. Juni 2013: Nach dem ebenfalls gewonnenen Pokalfinale feiert Robben gemeinsam mit dem FC Bayern das erste Triple der Vereinsgeschichte auf dem Münchner Marienplatz
© getty
17. Mai 2014: Dortmund entwickelt sich zu einem Lieblingsgegner für den Oranje-Star. Ein Jahr nach Wembley entscheidet er das Pokalfinale gegen den BVB mit einem Treffer in der Verlängerung
© getty
27. Februar 2015: Bereits am 23. Spieltag der Saison 2014/2015 erzielt Robben im Spiel gegen den 1. FC Köln sein 17. Saisontor und stellt damit seine persönliche Bestmarke auf
© getty
21. September 2016: Immer wieder ist Robben lange verletzt. Als der Niederländer nach 200 Tagen Pause gegen Hertha BSC eingewechselt wird, rastet das Publikum vor Freude aus - sein emotionalstes Comeback krönt er wenig später mit einem Tor
© getty
13. Mai 2017: Im eigentlich unwichtigen Spiel am 33. Spieltag drehen die Bayern ein zwischenzeitliches 2:4 gegen Vizemeister RB Leipzig. In der 94. Minute markiert Robben nach einem bärenstarken Alleingang das 5:4 - eine Demonstration seines Siegeswillens
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com