Werder: Nouri zufrieden mit Vorbereitung

SID
Donnerstag, 17.08.2017 | 14:26 Uhr
Alexander Nouri geht in seine erste vollständige Saison als Cheftrainer des SV Werder Bremen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Werder Bremens Trainer Alexander Nouri hat ein positives Fazit der Saisonvorbereitung seines Teams gezogen. "Wir konnten uns physisch eine gute Basis erarbeiten und haben schon im Pokal gute Dinge gesehen", sagte der 37-Jährige vor dem Bundesliga-Auftakt am Samstag bei 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr im LIVETICKER): "Wir fiebern dem Start entgegen und freuen uns brennend, wieder loszulegen. Die Bundesliga ist das Maß aller Dinge."

Verzichten muss Nouri beim Spiel in Sinsheim auf die verletzten Zlatko Junuzovic, Niklas Moisander, Izet Hajrovic und Michael Zetterer.

1899 attestierte der Werder-Coach einen starken Auftritt in der Champions-League-Quali trotz einer 1:2-Niederlage gegen den FC Liverpool. "Ich habe eine richtig gute Hoffenheimer Mannschaft gesehen und mache das nicht nur am Ergebnis fest."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung