Sahin gesteht bedingungslose Liebe zum BVB

Von SPOX
Dienstag, 15.08.2017 | 15:49 Uhr
Nuri Sahin über den BVB
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nuri Sahin kam in der vergangenen Saison wettbewerbsübergreifend lediglich auf neun Einsätze für Borussia Dortmund - auch verletzungsbedingt. Ein Wechsel kommt jedoch nicht in Frage. Stattdessen schwärmt der 28-Jährige über den BVB.

"Das Band zwischen den Menschen in Dortmund und mir wird niemals zerschnitten sein. Echte Liebe, das bedeutet bedingungslos zu lieben. Das ist der Geist von Borussia und unsere große Stärke", wird der gebürtige Lüdenscheider bei The Players Tribune zitiert.

Dabei wagte Sahin 2011 den Abgang aus Dortmund zu Real Madrid. Die Entscheidung fiel Sahin schwer. "Ich bin schließlich mein ganzes Leben BVB-Fan von Herzen gewesen", erklärt Sahin. Doch sein damaliger Trainer Jürgen Klopp hätte ihm den Rücken gestärkt.

Mit dem Wechsel zu Real sei ebenso ein großer Traum des Deutsch-Türken in Erfüllung gegangen. Jedoch fasste Sahin kaum Fuß in der spanischen Hauptstadt. Nur zehn Einsätze sammelte der vom Verletzungspech verfolgte Mittelfeldallrounder.

Nach einem kurzen Aufenthalt in Liverpool ging es also zurück in die Heimat. "Irgendwas hat mir beim Spielen gefehlt. Ich wusste lange nicht was, doch dann begriff ich: Ich musste wieder Teil der Dortmund-Familie sein. Die Leute in Dortmund sind der Grund, warum ich Fußball spiele", sagte Sahin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung