Mainz 05 stellt Samperio frei

SID
Donnerstag, 24.08.2017 | 13:55 Uhr
Mainz 05 hat Jairo Samperio freigestellt
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

FSV Mainz 05 hat Offensivspieler Jairo Samperio bis zum Ende der Transferphase freigestellt. "Er hat bis zum 31. August die Möglichkeit, sich zu sammeln, zu sortieren und einen neuen Verein zu suchen", sagte Sportchef Rouven Schröder am Donnerstag im Vorfeld des Punktspiels beim Aufsteiger VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER).

"Das heißt aber nicht, dass der Spieler günstiger wird. Wir werden ihn nicht verscherbeln, das ist klar." Am Mittwoch war ein Wechsel des Spaniers zum Ligakonkurrenten Hannover 96 geplatzt - laut der Niedersachsen wegen maßloser Forderungen von Samperios Berater. "Wir sind bereit, den Spieler abzugeben", bekräftigte Schröder: "Wenn wir aber kein adäquates Angebot erhalten, wird er Spieler bei uns bleiben." Eine Vertragsverlängerung sei hingegen kein Thema mehr.

Trainer Sandro Schwarz zeigte sich indes optimistisch, nach der Auftaktniederlage gegen Hannover (0:1) bei den Schwaben die ersten Punkte der Saison einzufahren. "Es wird mehr Räume geben als beim letzten Heimspiel", sagte der 38-Jährige, warnte aber zugleich: "Stuttgart ist nicht der klassische Aufsteiger."

Verzichten muss Mainz weiter auf die verletzten Jannik Huth, Marin Sverko, Gaetan Bussmann, Alexander Hack, Jean-Philippe Gbamin und Aaron Seydel. Kapitän Niko Bungert ist hingegen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung