Fussball

Papadopoulos: "Gelbe Karte war verdient"

Von SPOX
Kyriakos Papadopoulos ließ sich im Duell mit dem 1. FC Köln plötzlich theatralisch fallen

Der Hamburger SV siegte am Freitag des 2. Spieltags, hinterließ aber nicht nur positive Eindrücke. Kyriakos Papadopoulos entschuldigte sich für seine Schwalbe.

Im Duell mit dem 1. FC Köln war der Grieche plötzlich theatralisch umgefallen. Papadopoulos versuchte, Stürmer Jhon Cordoba eine Tätlichkeit unterzuschieben, wurde aber vom Videobeweis in der Argumentation entkräftet. Er sah die Gelbe Karte.

Nun äußerte sich der 25-Jährige und entschuldigte sich im Gespräch mit der Bild-Zeitung für die unfaire Handlung: "Es war ein extrem emotionales Spiel. Da habe ich mich kurz vor Schluss zu dieser Aktion hinreißen lassen. Die Gelbe war verdient." Weitere Konsequenzen drohen dem Hamburger nicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung