Mathenia vorerst Nummer eins im HSV-Tor

SID
Freitag, 11.08.2017 | 13:48 Uhr
Christian Mathenia war schon beim SV Darmstadt die Nummer 1 in einem Bundesligator
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Christian Mathenia hat den Zweikampf gegen Julian Pollersbeck um die Nummer eins im Tor des Hamburger SV vorerst für sich entschieden. "Christian war in der Vorbereitung einen Tick besser, und wir müssen immer sportlich fair entscheiden. Ich hätte aber auch kein Problem damit, Julian ins Tor zu stellen", sagte HSV-Trainer Markus Gisdol am Freitag.

Damit wird Mathenia für die Hanseaten auch beim DFB-Pokalspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) beim Drittligisten VfL Osnabrück zwischen den Pfosten stehen. Der 25-Jährige hatte in der vergangenen Saison maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Norddeutschen. Neuzugang und U21-Europameister Pollersbeck waren bei Testspielen mehrere Fehler unterlaufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung