Fussball

Kreuzband- und Außenminiskusriss bei Strobl

SID
Tobias Strobl verletzte sich im Testspiel gegen Leicester City schwer
© getty

Borussia Mönchengladbach muss monatelang auf Mittelfeldspieler Tobias Strobl verzichten. Wie der Verein am Samstag bekannt gab, erlitt der 27-Jährige im Test gegen Leicester City (1:2) am Freitag einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Außenminiskus im rechten Knie.

Strobl muss sich einer Operation unterziehen und wird in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen.

In der Partie gegen den ehemaligen englischen Meister wurde Strobl zur Halbzeit eingewechselt, blieb aber nach zwei Minuten unglücklich im Rasen hängen und musste umgehend wieder ausgewechselt werden. Eine Kernspintomographie brachte Gewissheit über die Schwere der Verletzung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung