Fussball

Ultimatum für Dembele-Transfer?

Von SPOX
Ousmane Dembele sitzt momentan zwischen allen Stühlen

Noch immer gibt es im Fall Ousmane Dembele keine Einigung zwischen Borussia Dortmund und dem FC Barcelona. Die Katalanen haben einen Transfer noch nicht abgeschrieben, der BVB soll ihnen aber ein finales Ultimatum gestellt haben.

Nach einem Bericht der Mundo Deportivo hat die Klubführung um Hans-Joachim Watze und Michael Zorc dem spanischen Vizemeister eine Frist bis zum 26. August auferlegt.

Bis dahin müsse Barca auf die geforderte Ablösesumme von 150 Millionen Euro eingehen, um den Wechsel realisieren zu können. Die Dortmunder wollen sich mit der Deadline offenbar die Möglichkeit geben, bis zum Ende des Monats einen Nachfolger für Dembele zu finden.

Lange Liste mit möglichen Nachfolgern

Zuletzt hatten die BVB-Bosse ein kolportiertes Angebot in Höhe von 130 Millionen Euro für den Flügelspieler abgelehnt und den streikenden Dembele vom Trainingsbetrieb freigestellt.

Als mögliche Nachfolger für den französischen Nationalspieler sind unter anderem Jesus Corona vom FC Porto, Inaki Williams von Atletic Bilbao sowie Maxwell Cornet von Olymique Lyon im Gespräch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung